Snowdonia

Snowdonia – was für ein klingender Name. Diesem Nationalpark im Nordwesten Wales haben wir am Osterwochenende zusammen mit Martins Bruder Peter und seiner Freundin Birgit einen Besuch abgestattet. Die Landschaft dort hat uns ausgezeichnet gefallen: raue Berge, weite Täler, Braun- und Grüntöne, zahllose Bäche, Wandermöglichkeiten ohne Ende. Und zu Mimis grenzenloser Begeisterung jede Menge Lämmer.

Anstatt viel zu berichten, beschränken wir uns hier einfach auf eine Auswahl an Bildern (manche davon von Peter) und die uneingeschränkte Empfehlung, diesen Nationalpark einmal selbst zu erwandern.

Noch eine Anmerkung: die Besteigung vom Snowdon (höchster Berg Wales und Englands, 1085m) können wir nur bedingt empfehlen, da er oft überlaufen ist. Unserer Beobachtung nach sind die vielen anderen Gipfel in der Umgebung genauso beeindruckend, aber menschenleer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.