Radeln am Ridgeway

Letztes Wochenende haben wir einmal wieder unsere Packtaschen auf die Räder geschnallt und haben eine zweitägige Radtour unternommen. Wir sind dabei dem Ridgeway, einem uralten Handelspfad, der südlich von Oxford verläuft, gefolgt. Der Ridgeway gilt als die älteste Straße Großbritanniens und soll schon vor 5000 Jahren Teil eines Weges von der Küste von Dorset bis nach Norfolk gewesen sein. Unterwegs findet man auch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit, darunter das das Uffington White Horse und Uffington Castle. Das ist etwas, dass uns an England besonder gut gefällt: dass man hier so viel Geschichte ganz unmittelbar erleben kann!

Der Ridgeway gehört heute zu den National Trails und darf großteils nur zu Fuß begangen werden – der Abschnitt, auf dem wir unterwegs waren, ist allerdings Fuß-, Reit und Radweg. Der Weg führt am Rücken einer Hügelkette entlang und so hatten wir unterwegs immer eine großartige Aussicht auf die umliegende Landschaft, mit ihren saftig grünen Weiden, gelben Rapsfeldern und sanften Hügeln.

Unterwegs haben wir ein neues Rezept ausprobiert. Inspiriert hat uns dazu unser lieber Freund Paul, der uns ein paar Tage zuvor zu einem herrlichen Abendessen eingeladen hat. Ganz so köstlich wie bei ihm zuhause ist unser würziges Safran-Risotto nicht geworden – er hatte dazu auch noch ein wunderbar cremiges Pilzragout gemacht – aber für ein unkompliziertes Wanderessen, das am Campingkocher zubereitet werden kann, taugt es allemal. Das folgende Rezept wird also in unsere Sammlung an „Rezepten für unterwegs“ aufgenommen:

Risotto à la Paul

Zutaten für 2  Portionen:

  • 2 dl Reis, der 10 Minuten zum Kochen braucht
  • 1 dl getrocknete Pilze, z.B. Shitake
  • 4 kleingeschnittene getrocknete Tomaten
  • 1 Chilischote
  • 1 Gemüsesuppenwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • einige Fäden Safran
  • 1 Stückchen Parmesan
  • Öl

5 dl Wasser zum Kochen bringen und beiseite stellen. In der Zwischenzeit Zwiebel, Knoblauch und Chili klein schneiden. Reichlich Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann
den Reis mit Safran hinzufügen, 2 Minuten lang mitdünsten. Dann mit Wasser aufgießen, sodass der Reis bedeckt ist. Suppenwürfel und alle restlichen Zutaten (bis auf Parmesan) hinzufügen). Wenn das Wasser verdampft ist, wieder mit neuem Wasser aufgießen. Wiederholen bis das Wasser aufgebraucht und der Reis weich ist. Ganz zum Schluss den kleingeschnitten Parmesan mit dem Risotto vermengen.

Zubereitungsdauer: 10-15 Min.

 

 

2 Gedanken zu „Radeln am Ridgeway“

  1. Ich weiß, ich weiß, es gibt unzählige wunderschöne Bücher oder Zeitschriftenartikel mit so wunderschönen Bildern….
    Aber diese Fotos sind gigantisch schön!!!
    Vielleicht solltet ihr’s bei einem Reisebuch-Verlag einreichen?
    Ganz liebe Grüße aus Wien
    (Heute soll’s 31 Grad C geben…)

    1. Danke Gabi, du bist wirklich lieb! Wir freuen uns auch immer sehr wenn wir es schaffen die Stimmung bei einem Ausflug in Fotos einfangen zu können! Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.