Eine kleine Wanderung aufs Stuhleck

Unsere zweite, kleinere Winterwanderung zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir zusammen mit unseren Familien unternommen. Wir sind vom Pfaffensattel aufs Stuhleck gewandert, haben uns dort ein Mittagessen gegönnt und sind wieder am selben Weg zurück.

Die Route:

Vom Pfaffensattel aufs Stuhleck (Alois-Günther-Haus) und wieder retour. Der Aufstieg hat bei unserem gemütlichen Tempo knappe 2 Stunden gedauert, der Abstieg etwa 1,5 Stunden. Die Anreise zum Pfaffensattel ist nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Man kann die Route ausbauen, indem man den Auf- oder Abstieg über das gemütliche Karl-Lechner-Haus wählt.

Highlights:

  • eine schöne Wanderung durch einen winterlichen Wald
  • mit unseren Familien unterwegs
  • … und ein gutes Mittagessen!

Fazit:

Eine empfehlenswerte, kleine Wanderung auf den höchsten Punkt der Fischbacher Alpen.

Ein Gedanke zu „Eine kleine Wanderung aufs Stuhleck“

  1. Im Winter waren wir nicht auf dem Stuhleck, aber im Sommer wanderte ich vom Stuhleck zur Pretulalpe, bei sehr starkem Wind. Seither weiß ich, warum ein Kleidungsstück den Namen „Windjacke“ hat. So etwas hatte ich damals nicht an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.